2017

  • 27. Mai – Internationaler Chorwettbewerb in Limburg Lindenholzhausen. Teilnahme in der Kategorie „Gemischter Chor mit Pflichtchorwerk“.

2016

  • 19. November – Benefizkonzert „Coro con Cello“ mit Rotary Club Kelheim/Donau im Orgelmuseum Franziskanerkirche Kelheim.
  • 25. September – Konzert „Coro con Cello“ in der Heidelberger Providenzkirche.
  • 26.-29. März – Teilnahme am Chorfest Stuttgart mit Konzerten in der Stadtkirche Bad Cannstatt und Stiftskirche Stuttgart. Zudem Teilnahme am Chorwettbewerb des Festes in der Kategorie „Zeitgenössische Musik“.

2015

  • 26.-28. Juni – Reise nach Hamburg zu Workshop und Konzert mit den „Gyloh-Voices“, dem Chor des Gymnasiums Lohbrügge unter der Leitung von Maria Ludwig und Maria Schwegmann. Mitgestaltung Gottesdienst im Michel.
  • 7. März – Konzert „Nordic Sounds“ in Heidelberg als Benefizkonzert mit dem Zonta Club Heidelberg.

2014

T0oXt1REGER4g5ElM7npucE5_4rAnqxwfyGDfVIDPuo,z4zCy-n2unJet5hg4O8l0rIsw9pDETiyc1jd8M7ohEo

  • 24.-27. Oktober – Teilnahme am City of Derry International Choral Festival (Nordirland).
    Ergebnis: 3. Platz
    Website: http://www.codichoral.com
  • 20. September – Konzert zur Weinlese in Mußbach bei Neustadt
  • 1.-5. Mai – 2014 qualifizierte sich der Chor für das Cork International Choral Festival. Bei der Teilnahme erzielte der Chor den 6. Platz und erhielt durch die internationale Jury viele neue Impulse für weitere Wettbewerbsteilnahmen. Der Erfolg des Chores zeichnete sich auch dadurch dass, dass im Anschluss an die Reise nach Cork eine Einladung zum Festival im Oktober 2014 nach Derry (Nordirland) folgte.

2013

  • September – Konzert zur Weinlese Mußbach bei Neustadt
  • April – 2013 konnten sich die ALUMNI für den 12. Internationalen Chorwettbewerb in Maribor (Slowenien) qualifizieren. Beworben hatten sich über 25 Chöre aus aller Welt. Vor Ort gelang dem Kammerchor Alumni HD der Sprung ins Finale des Grand Prix und er verpasste mit nur 0,5 Punkten Abstand knapp den 3. Platz. Die Teilnahme war ein voller Erfolg, nicht zuletzt durch die öffentliche Generalprobe, die eine Woche zuvor in Heidelberg stattgefunden hatte. Sowohl Publikum als auch eine Fachjury bewerteten die Leistung des Chores und gaben den Impuls für letzte intensive Proben.
  • April – Der Kammerchor Alumni präsentierte sein Programm für den Internationalen Chorwettbewerb 2013 in Maribor in Form einer öffentlichen Generalprobe (Pre-Competition Concert in der Alten Feuerwache in Heidelberg). Das Publikum konnte hier alle über die Hintergründe und den Ablauf eines Grand-Prix- Wettbewerbes erfahren. Darüber hinaus bot sich hier die Gelegenheit, als Mitglied einer Zuhörer-Jury mitzuwirken und so an einer Verlosung teilzunehmen.

2012

  • 13. Oktober – Konzert in der Peterskirche in Heidelberg mit dem Programm „Masterpieces“ (Eigenveranstaltung)
  • Juni – Teilnahme am Wettbewerb im Rahmen des Deutschen Chorfests in Frankfurt am Main im Juni 2012

2011

  • 20. November – Der Chor sang im Gottesdienst als Dankeschön für die Bereitstellung der Räumlichkeiten für die CD-Aufnahme in der Lutherkirche in Hemsbach.
  • 7./8. Mai – CD-Aufnahme in der Lutherkirche in Hemsbach bei Heidelberg
  • 1. Mai – Am 1. Mai 2011 fand ein Benefizkonzert mit dem Zonta Club Heidelberg als Veranstalter statt. Der Zonta Club Heidelberg unterstützte mit dem Erlös dieser Veranstaltung das Projekt der Evang. Stadtmission Heidelberg: Frauen in Not in Heidelberg (Lebenskrise: Weiblich/ Wehrlos/ Wohnungslos)

2010

  • 2. Oktober – Konzert „Hope, faith, life, love“ in der Peterskirche, Heidelberg

2009

2008

  • 19-21. September – „Tonen 2000“ Internationaler Chorwettbewerb: Mit 25 Sängerinnen und Sängern nahm der Kammerchor Alumni Heidelberg am Internationalen Chorwettbewerb „Tonen 2000“ in der Gemeinde Westland in Holland teil. Neben dem eigentlichen Wettbewerbsprogramm beinhaltete dieser Aufenthalt einen Umzug der Chöre sowie verschiedene Konzerte in den Städten der Gemeinde Westland und Den Haag. Die Ergebnisse des Wettbewerbs waren ein riesiger, unerwarteter Erfolg. Nach nur vier gemeinsamen Probentagen konnte der Chor die internationale Jury sowohl im weltlichen, wie auch im geistlichen Teil überzeugen. Im geistlichen Teil wurde der Chor mit einem Golddiplom, im weltlichem mit der höchstmöglichen Bewertung, einem „ Summa cum laude“ geehrt. Der Chorleiter Werner Glöggler wurde darüber hinaus mit dem Sonderpreis ”Conductor of the Festival” ausgezeichnet.
  • 08. März – Das Benefizkonzert „Waternight“ fand im Rahmen des Projekts “Sing for Water” des Programms “WaterAid“ statt (www.singforwater.com , www.wateraid.org). „WaterAid“ hilft bereits in 17 Ländern Afrikas, Asiens und der Pazifikregion, zum Beispiel Ghana, mit, dass auch die Ärmsten dieser Welt mit sauberem Wasser, sanitären Einrichtungen und Hygiene-Erziehung versorgt werden. Als erster Chor in Deutschland hat der Kammerchor Alumni Heidelberg sich an dieser aus Großbritannien stammenden Hilfsorganisation mit einem Konzert beteiligt. Das Konzert fand in der Peterskirche in Heidelberg statt. Unter dem Titel „Waternight“ wurden 13 Stücke aufgeführt, die in der einen oder anderen Art mit Wasser zu tun hatten.
    Die Bandbreite der Stücke spannte sich von elisabethanischen Stücken bis zu moderner Chormusik von Murray Schafer oder Pop a-cappella von den Wise Guys. Das zentrale Stück des Abends war das „Canticum Calamitatis Maritimae“ von Jakko Mäntyjärvi. Der Text des Stückes entstammt einer lateinischen Nachrichtensendung eines finischen Radiosenders.In der Meldung geht es um den Untergang de Fähre “Estonia”. Zusätzlich zu der Vertonung dieser etwas anderen Nachrichtensendung, wurde im Konzert die Originalaufnahme des Notrufs der „Estonia“ abgespielt.
    Auf der Homepage der Organisation WaterAid wurde der Erfolg des Benefizkonzerts gelobt. In der Rhein-Neckar-Zeitung erschien am 12. März 2008 ein Artikel, der von einem „überirdischen Klang, der süchtig macht…“ schwärmte. (siehe Zeitungsartikel 12.März 2008)

2006

  • Dezember – „Voces angelicae“: Im Dezember 2006 fand in Zusammenarbeit mit dem bekannten Heidelberger Künstler Siegfried Angermüller (www.saga-kunst.de) statt. Das weihnachtlich orientierte Programm wurde mit von ihm gestalteten Engelsobjekten, die in der gesamten Kirche verteilt waren, visuell umrahmt.
  • Februar – Zwei Konzerte in Heidelberg und Bingen am Rhein, die unter dem Motto „Der Mensch lebt und bestehet …“ standen. Die Auswahl der Stücke beleuchtete thematisch die unterschiedlichen Aspekte und den Kreislauf des menschlichen Lebens, was durch szenische Elemente und Lichteffekte unterstrichen wurde.

2005

2004

  • Teilnahme am 7. Internationalen Chorwettbewerb 2004 in Maribor, Slowenien. Unter zehn zur Teilnahme zugelassenen Chören erreichten wir einen sechsten Platz (mit nur 3 Punkten von 100 Abstand zum Drittplazierten).